Kloster-Räume

Im Jahr 2018 war es dank der Unterstützung zahlreicher Spender möglich geworden, unsere Klosterkirche von Grund auf zu sanieren und in diesem Zuge auch umzugestalten.
Die bisherige Über-Eck-Anordnung von Nonnenchor und Gästekapelle war zur Zeit ihrer Entstehung sinnvoll und begründet; mittlerweile wurde sie aber zunehmend hinterfragt. Da es unser Anliegen war, die Sanierung möglichst nachhaltig zu gestalten und auch die zahlenmäßige Entwicklung unserer Gemeinschaft zu berücksichtigen, suchten wir nach einer Lösung, die die Gemeinschaft von Schwestern und Gästen stärker erfahrbar werden lässt; zudem sollte er sowohl für eine große Zahl von Mitfeiernden als auch für eine kleine Gruppe geeignet sein. Der Entwurf greift dieses Anliegen auf, indem er die Kerngemeinde der Schwestern mit den sich anschließenden Bänken für die Gäste zu einer räumlichen Einheit verbindet; dazu ordnet er die Bänke der Schwestern und der Besucher in konzentrischen Kreisen rings um den Altar im Hauptschiff der Kirche an. Gemäß dem zugrundeliegenden Communio-Gedanken versammelt sich so die eine Gemeinde um den Altar.

 

0

Warenkorb