Manchmal fühle ich mich wie ein zerbrochenes Gefäß

Mit Scherbenbildern das Leben gestalten
In dieser Tagung haben die Teilnehmenden Gelegenheit, sich über Gefühle, Brüche im Leben, erlittene Verletzungen klar zu werden und neue Perspektiven für sich zu erschließen. In der Bibel werden Ton und Keramikgefäße häufig zum Vergleich herangezogen, um Ambivalenzen des Lebens zu veranschaulichen. Deshalb sollen uns selbst gestaltete Scherbenbilder und Assemblagen (Gegenstandsbilder) helfen, den eigenen Gefühlen auf die Spur zu kommen und Lebensbrüche als Neuanfänge zu sehen und zu gestalten.
Kunstgeschichtlich wird uns Niki de Saint Phalle (1930–2002) begleiten, die Scherbenbilder als künstlerische Methode zur eigenen Lebensgestaltung genutzt hat.
Darüber hinaus möchte die Tagung Anregungen für Religionsunterricht, Schulleben, Gemeindepädagogik und/oder Trauerbegleitung geben.
Leitung: Andreas Nicht & Sr. Angela Gamon OSB
25.5.–29.5. | Mo–Fr | Beginn: 16:00 Uhr | Ende: 13:30 Uhr
Kosten: 240,– Euro ÜVP + 150,– Euro

 

 

Reden aus dem Schweigen

Gewaltfreie Kommunikation und Spiritualität – Einführung
Die Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg (GFK) ist ein Weg, der die Bedürfnisse von Menschen ernst nimmt und im Gespräch Lösungen sucht und findet, die alle Beteiligten im Blick behalten. Es geht nicht um Gewinner und Verlierer, sondern um ein wechselseitiges Ernst- und Wahrnehmen, das zu mehr innerem und äußerem Frieden führt.
Das Evangelium Jesu Christi verkündet Gewaltlosigkeit und Gerechtigkeit als das Grundgesetz des Reiches Gottes. Die GFK ist eine Möglichkeit, wie Menschen konkret in dieses Grundgesetz hineinwachsen können, damit es nicht nur hoher Anspruch, sondern mehr und mehr gelebte Wirklichkeit werden kann.
Die Einführung in die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation wird verbunden mit biblischen Impulsen und Zeiten der Stille, die ein Reden aus dem Schweigen eröffnen.
Leitung: Dr. Elisabeth Schieffer
25.9.–27.9. | Fr–So | Beginn: 18:00 Uhr | Ende: 13:30 Uhr
Kosten: 120,– Euro ÜVP + 285,– Euro

 

 

Reden aus dem Schweigen

Gewaltfreie Kommunikation und Spiritualität – Vertiefung
Reden und Schweigen will gelernt und geübt sein.
Die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg (GFK) sind leicht verständlich, doch oft verlieren sie sich nach einer gewissen Zeit wieder. Ihre dauerhafte Umsetzung bedarf der Übung und des Austauschs mit Anderen.
Ebenso braucht die Meditation in der Stille immer wieder Anregung und Übung, um nicht im Alltag verloren zu gehen.
Das Wochenende ist ein Angebot für diejenigen, die bereits ein Einführungsseminar besucht haben. Es bietet die Möglichkeit zur Auffrischung der Grundkenntnisse und zum Austausch der Erfahrungen. Es will dazu beitragen, dass das »Reden aus dem Schweigen« immer mehr zu einer inneren Haltung wird.
Leitung: Dr. Elisabeth Schieffer
13.11.–15.11. | Fr–So | Beginn: 18:00 Uhr | Ende: 14:00 Uhr
Kosten: 120,– Euro ÜVP + 285,– Euro

 

 

Wer bin ich – und wenn ja: Wozu?

Klostertage zur Frage der Berufung. Für Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene
»Alle Menschen sind Künstler« hat Joseph Beuys immer wieder gesagt. Damit meinte er nicht, dass alle Malerinnen oder Bildhauer werden sollten: Alle Menschen seien berufen, dem »Christusimpuls« zu folgen, sich also mit den ihnen gegebenen schöpferischen Kräften in der und für die Welt zu verwirklichen.
In der klösterlichen Atmosphäre werden wir – eingebettet in den Takt der Stundengebete – zentralen Lebensfragen nachgehen: Was sind meine besonderen Fähigkeiten, Neigungen, Charismen – und wie kann ich diesen in meinem Leben und Arbeiten Raum geben? Wozu fühle ich mich berufen? Wo und wie finde ich Räume, um dieser Berufung zu folgen?
Leitung: Peter Paul König, Äbtissin Sophia Schwede OSB
8.5.–10.5. | Fr–So | Beginn: 16:00 Uhr | Ende: 13:00 Uhr
Kosten: 80,– Euro ÜVP + 15,– Euro

 

 

Auszeit für Führungskräfte

Abstand bekommen vom Alltag. In die Stille gehen. Sein Handeln überdenken. Neue Einsichten gewinnen.
Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten, zum geistlichen Impuls, Gespräch oder Coaching, zur Mitarbeit im Garten, zum Wandern oder Radfahren.
Nähere Auskunft und Terminabsprache:
Äbtissin Sophia Schwede
E-Mail: sr.sophia@abtei-herstelle.de
Termine nach Absprache

 

 

Coaching

Für persönliche und berufliche Fragen
Weitere Informationen:
Äbtissin Sophia Schwede, Coach DGfC
E-Mail: sr.sophia@abtei-herstelle.de
Termine nach Absprache